Flor de Selva

Auf der Suche nach einer vollmundigen und aromatischen Zigarre, werden Sie rasch auf die Marke Flor de Selva stossen. Hergestellt wird diese Zigarre mit Tabaken und einem Umblatt aus Honduras. Der perfekte Geschmack ergibt sich aufgrund der Verwendung von einem Connecticut Shade Deckblatt. Ebenfalls sehr auffallend bei der Flor de Selva Zigarre ist das perfekte Zugverhalten. Die Geschmacksentwicklung ist im Vergleich zu anderen Zigarren ebenfalls sehr positiv. Gegründet wurde die Marke von der Französin Maria Pia Selva, welche honduranische Wurzeln vorzuweisen hat. In Europa wurde die Marke Flor de Selva im Jahr 1994 eingeführt und hat seitdem einen rasanten Aufstieg hinter sich. Die Gründerin legt grossen Wert auf die ständige Weiterentwicklung und somit ruht sich Flor de Selva keinesfalls auf den Erfolg aus. Wenn Sie nach einer Flor de Selva Zigarre suchen, werden Sie im Shop von FUMAR sicher fündig. Das Angebot ist schier grenzenlos und ab einem Bestellwert von CHF 150,00 ist der Versand innerhalb der Schweiz für Sie kostenlos.

 

Zigarren von Flor de Selva – Geschmack der überzeugt

 

Geschmacklich kann der Zigarre aus diesem Haus kaum eine andere Marke das Wasser reichen. Die erlesene Mischung aus Tabak und Umblatt sorgen dafür, dass die Flor de Selva weltweit sehr beliebt ist. Aufgrund der günstigen Preise im Shop von FUMAR können Sie somit nicht sehr viel falsch machen. Bestellen Sie einfach und bequem die edlen Zigarren der Marke Flor de Selva. Die erfahrenen Mitarbeiter von FUMAR sind sich sicher, dass Sie mit der Wahl mehr als zufrieden sein werden und in Zukunft keine andere Zigarre rauchen werden.

Wie wird Kautabak benutzt?

kautabak3

Viele Menschen sehen Kautabak als Genuss. Dieser wird mittlerweile sogar dem Rauchen einer Zigarette vorgezogen. Zigaretten haben in den letzten Jahren an Beliebtheit verloren und daher wird Kautabak immer häufiger verwendet. Dieser ist in öffentlichen Gebäuden nicht verboten. Das Gute an diesem Tabak ist vor allem, die Vielfalt. Es gibt viele unterschiedliche Geschmäcker und die Menschen merken kaum, dass da Tabak im Spiel ist.

Sehr lange gibt es Kautabak schon auf dem Markt. Auch die Anbietervielfalt ist hier gegeben. Einer der bekanntesten Anbieter für diesen Tabak ist Redman. Dieser stammt aus der Schweiz. Hier finden sich 4 unterschiedliche Sorten von Kautabak. Bei diesen Tabaksorten kommt auch eine Soßierung von Honig vor. Dies ist etwas, dass den Anbieter auch ausmacht. Bei diesem Tabak handelt es sich um welchen, der von Genießern besonders geschätzt wird.

Ein weiterer Anbieter für Kautabak ist auch Maklar. Hier finden sich Sorten, die vor allem herber sind und auch stärker in den Geschmäcken. Diese Produkte sind auch mit einem hohen Nikotingehalt versehen. Daher wird hier auch angeraten, dass der Tabak gering dosiert wird und das sich langsam hier heran gewagt werden sollte.

Auch Oliver Twist ist ein Anbieter für solchen Tabak. Dieser Anbieter stammt aus Dänemark. Hier wird schon von einem Traditionsunternehmen gesprochen. Es finden sich 5 verschiedene Geschmacksrichtungen.

Die Anwendung

Bei der Anwendung ist es wichtig den Saft, der beim Kauen produziert wird, auf keinen Fall zu schlucken. Der Tabak wird von unten nach oben sehr langsam gekaut und auch dosiert. Mit den Fingern wird der Tabak aus dem Päckchen entnommen und legt es sich in den Mund. Dann wird ein wenig gekaut. Nach dem Kauen wird der Tabak in einer Backentasche platziert. Sobald der Geschmack nachlässt, kann weiter gekaut werden und so weiter.

Was gibt es noch zu wissen?

Dieser Tabak ist perfekt für alle Orte, an denen nicht geraucht werden darf. Das ist leider in Deutschland nach dem Nichtrauchergesetz fast jeder Ort, der öffentlich ist. Weiterhin ist auch wichtig, nicht zu viel Nikotin zu nutzen. Wobei die Nikotinmenge auch stark von der verwendeten Sorte abhängt. Dieses Nikotin kommt direkt über die Schleimhäute im Mund in den Körper. In der Richtigen Dosierung, kann das Nikotin auch hungerstillend wirken. Es ist aber auch anregend. Schnell wird dem Anwender bewusst, wie viel Nikotin oder auch Kautabak richtig ist. Es steht jedem Nutzer frei, sich für die richtige Sorte zu entscheiden. Ein wenig Experimentierfreude ist dabei immer gut.